zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

• Spitze: Erster Sieg auf großem Feld

Unihockey-Regionalliga U15: UHC Döbeln – SV 1919 Grimma 7:1 (0:0; 1:0; 6:1)

Döbeln. Wie die Großen fassten sie sich nach der Schlusssirene an den Händen und bedankten sich bei ihrem Publikum: Am Sonnabend gelang den U15-Spielern des UHC Döbeln der erste Sieg als Regional-ligist auf dem Großfeld. Mit 7:1 bezwangen sie ihre Gäste vom SV 1919 Grimma – in einem Spiel, das anfänglich überhaupt nicht danach aussah, als würde es zum Erfolg für die Gastgeber. Sage und schreibe 28 Spielminuten dauerte es, bis in dieser Partie überhaupt ein Tor fiel. Erst zwei Minuten vor Abpfiff des zweiten Drittels konnten die Döbelner den kleinen weißen Ball endlich im gegnerischen Tor unter-bringen. Maximilian Thomas war der glückliche Schütze, der nach gefühlten 1000 Ballberührungen direkt vorm Tor die Führung erzielte. Zuvor hatten auf beiden Seiten die Abwehrreihen dominiert, schienen die Döbelner außerdem zu zögerlich und nervös. Mitte des zweiten Drittels ergriffen sie stärker die Initiative und begannen, das Grimmaer Tor teilweise regelrecht zu bombardieren. Was fehlte, war das Glück im Abschluss, der letzte Kniff. Das stellte sich mit dem 1:0 wie von selbst ein. Jetzt war der Knoten geplatzt. Nach einer weiteren Drittelpause bei Apfelschnitzen und Traubenzucker wirkten die Döbelner wie entfesselt. Kurz nach Wiederanpfiff sahen die Zuschauer den Ball nach Paul Dohndorfs straffem Direktschuss schon im Netz, doch der Ball klapperte zwischen den schmalen Pfosten hin und her. Aufstöhnen auf der Tribüne. Doch aggressiver im Angriff und sicherer im Spiel miteinander nahm der UHC das Zepter auf dem Parkett nun endgültig in die Hand und drängte Grimma immer stärker in die eigene Hälfte. Bei den Gästen zeigten sich nun deutlich auch konditionelle Probleme, waren sie doch mit nicht einmal zwei kompletten Reihen (neun Spieler) angereist. Nach drei Minuten durfte das Publikum wieder jubeln: Erik Simon verwandelte zum 2:0, eine Minute später lochte Martin Roßberg zum 3:0 ein. Konzentriert suchten die Döbelner nun ihre Chancen, ließen Grimma kaum noch zur Entfaltung kommen. Wieder Martin Roßberg gelang das 4:0, nachdem er mehrere Gegenspieler mustergültig ausgespielt hatte. Paul Dohndorf erhöhte auf 5:0, wenige Sekunden später fiel der Ehrentreffer für die Grimmaer (5:1). Als noch vier Minuten zu spielen waren, markierte Paul Dohndorf sein drittes Tor, bevor Gunnar Liebig mit dem 7:1 den Schlusspunkt setzte. Schade war, dass der neue Trainer der U15-Mannschaft bei diesem Spiel nicht dabei sein konnte. Stephan Richter, Tormann des UHC-Bundesligateams hat die Aufgabe als Coach des U15-Nachwuchses von Vereinschef Jens Hofmann übernommen. Am Sonnabend war für die Herren das erste Spiel der Abstiegsrunde in Chemnitz angesetzt. Dort aber wurde aufgrund eines undichten Hallendachs nicht gespielt. Zur großen Verärgerung der Döbelner, die darüber nämlich nicht rechtzeitig in Kenntnis gesetzt worden waren und so den Weg nach Chemnitz umsonst angetreten hatten. Wenigstens gelang währenddessen in Döbeln ein klasse Heimsieg.

Manuela Engelmann

Döbelner Allgemeine Zeitung (06.03.2009)

Saisonabbruch 2020/2021
Aufgrund der aktuellen nach wie vor angespannten Corona-Lage in Deutschland, speziell auch im Bereich der SBK-Ost, haben die Kommissionsmitarbeiter der SBK-Ost beschlossen, die aktuelle Saison 2020/2021 zu beenden und alle Spiele zu annulieren.
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Nur unter der Einhaltung von bestimmten Auflagen ist der Spielbetrieb hoffentlich in naher Zukunft überhaupt wieder möglich. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unseres Hygienekonzepts, welches ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary