zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

•„Elstern“ halten Döbelns Zwerge kurz

Floorball-Regionalliga U11 Kleinfeld: Jüngste Punktspieler des UHC Döbeln meistern Bewährungsprobe
Döbeln (kri). „Der UHC Elster tritt nicht umsonst mit zwei Mannschaften auf.“ Dieser Satz aus dem Munde einer Beobachterin des ersten Spieltages der U11 traf es auf den Punkt.

Hohen kämpferischen Einsatz bewiesen die U11-Floorballer des UHC Döbeln (gelb) bei ihrem ersten Punktspiel gegen Elster (blau). Am Ende reichte es gegen die zweite Vertretung des Gegners zum Sieg.

Hohen kämpferischen Einsatz bewiesen die U11-Floorballer des UHC Döbeln (gelb) bei ihrem ersten Punktspiel gegen Elster (blau). Am Ende reichte es gegen die zweite Vertretung des Gegners zum Sieg.

Während die Döbelner Auswahl gegen Elster II als Sieger vom Parkett gehen konnte, zeigte ihnen die erste Mannschaft aus Elster, wo der Hammer hängt. „Dass beide Spiele unterschiedlich im Ergebnis ausfallen, hatte ich erwartet“, bilanzierte Tony Spörrer, Trainer der U11-Auswahl aus Döbeln im Anschluss. „Aber dass die Unterschiede derart hoch sein würden, hat mich überrascht.“
Zuschauer bejubeln Bogenpässe und Diagonalläufer
Fest steht: Eisern gekämpft haben die Döbelner durchweg bei ihrem ersten Auftritt auf dem Punktspielparkett. Beim Toremachen kamen sie indes schon in der ersten Runde gegen Elster II nur langsam in Fahrt. Für eine Schocksekunde sorgte André Kaiser vor dem Döbelner Tor, als der Ball hinter ihm an den Pfosten knallte und der Spieler mit der Nummer Drei sich plötzlich von zwei Gefahren bedroht sah: Dem versehentlichen Eigentor beim Wegschlagen des Balles sowie dem sich nähernden Gegner, der seine Chance witterte. Immerhin: Der UHC Döbeln schaffte es in den ersten zwölf Minuten ein Tor zu machen, um sich wenigstens mit einem kleinen Vorsprung in die Pause zu verabschieden.
In der zweiten Halbzeit gegen Elster I zogen die gastgebenden Jungen und Mädchen schließlich das Tempo an – mit Erfolg. Die Zuschauer bejubelten Bogenläufe und Diagonalpässe und zählten den stetigen Zuwachs an Toren mit. Selbst Spieler, die einen Kopf größer waren als die Döbelner Knirpse („Wir sind die Zwerge yo, yo, yo – Wir sind die Zwerge go, go, go“) wurden gnadenlos ausgespielt. Zum Schlusspfiff stand es 6:2 für die Döbelner.
Ganz so einfach war die Partie gegen Elster I nicht. Nach wenigen Sekunden gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Machtlos mussten Eltern, Großeltern und Betreuer auf den Zuschauerplätzen mit ansehen, wie der Abstand auf 0:8 wuchs. Während Elster I selbst die Anhänger des UHC Döbeln mit geschmeidigen Spielzügen sowie präzise platzierten Pässen staunen ließen, zögerten die Gastgeber zu oft zu lange. Statt den Gegner konsequent zu attackieren, wenn der im Ballbesitz war, standen die Döbelner Zwerge wie festgewachsen und harrten der Dinge. So blieb Elster I genug Zeit, sich den Ball zurechtzulegen und mit Erfolg auf das Tor zu schießen. Umgekehrt klappte das hingegen weniger gut: Zögerten die Döbelner – um zum Beispiel den Ball für den Torschuss vorzubereiten – waren die „Elstern“ sofort zur Stelle, um zu stören. Die komplette erste Halbzeit spielte sich zumeist vor dem Tor der Döbelner ab, die alle Hände mit der Verteidigung zu tun hatten. Als sie sich gegen Ende der ersten zwölf Minuten schließlich doch zum Strafraum der Gäste durchkämpfen konnten, zappelte der Ball schließlich im Netz: 1:8-Halbzeitstand, immerhin. In der zweiten Hälfte keimte tatsächlich Hoffnung bei den Döbelnern auf: Magnus Scholz – an diesem Tag ein würdiger und souveräner Spielmacher – traf zum 2:8, doch der Konter der „Elstern“ folgte auf dem Fuß. Tatsächlich agierten die Döbelner fortan weniger hektisch als in Halbzeit eins, dafür aber aggressiver im Mann-zu-Mann-Spiel. „Die Taktik hat gestimmt“, sagt Trainer Tony Spörrer, „doch hat es für den Sieg nicht gereicht.“
Trainer zufrieden, jetzt weiter hart arbeiten
Bis zum 4:9-Stand konnten die Fans der Gastgeber hoffen, das Blatt doch noch zu wenden. Aber diese Hoffnungen konnten die Zwerge an diesem Tag weiß Gott nicht erfüllen. Elster I zeigte abermals seine Dominanz, netzte drei weitere Male ein und ließ sich auch nach dem 5:12 nicht das letzte Wort nehmen. 5:13 trennten sich die Mannschaften.
Tony Spörrer ist trotzdem zufrieden mit dem, „was die gesamte Mannschaft in der Kürze auf die Beine gestellt haben.“ Das Ziel nun ist, konsequent für die kommenden Spieltage zu trainieren und die Fehler auszubügeln.

UHC Döbeln U11: Lautenschläger, Kaiser, Rose, Haubold, Hüttig, Möbius, Hahn, Augustin, Ettelt, Scholz, Pflaume.

Schiedsrichter: Müller, S. + Hohenstein, H. (Döbeln) und Weinberg, F. u. Möbius, M. (Ebersbach)
Zuschauer: 123

Döbelner Allgemeine Zeitung (04.11.2009)

Spielpläne Saison 2021/2022
Hier findet ihr die Spielpläne der U13, U17 und RL Herren Mannschaft. Wir hoffen euch bald die Termine der U11 nachreichen zu können.
» U13 Kleinfeld
» U17 Kleinfeld
» Regionalliga Herren
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unserer Einlassbedingungen und Hygienekonzepte, welche ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary