zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

• Nichts zu holen

Nichts zu holen in der Höhle der Löwen
Floorball, 1. Bundesliga: MFBC Leipzig – UHC Döbeln 06 12:6

Leipzig/Döbeln (MOH). Am Doppelspieltag-Wochenende des UHC Döbeln 06 stand am Sonnabend die Leipziger Löwen des MFBC auf dem Programm der Döbelner. Die hochmotivierten Gastgeber starteten mit zwei hervorragenden Dritteln und gewannen am Ende verdient mit 12:6.
Die Prämisse des Spieles für den UHC war klar gesetzt: „Mit Spaß und Freude ein gutes Spiel hinlegen und für das Pokal-Viertelfinale am Sonntag gegen Chemnitz warm laufen“, so formulierte es Spielertrainer Uwe Wolf vorab in der Kabine. Zwar mussten die Döbelner bereits nach 16 Sekunden das erst Gegentor hinnehmen ohne auch nur ein Ballkontakt verbuchen zu können. Doch die darauf folgenden zehn Minuten verliefen sehr ausgeglichen. Rico Haase schoss dann in Minute neun den Ausgleich und ließ die gut 20 mitgereisten Fans jubeln. Im Gegenzug spielten sich allerdings die Leipziger Löwen auf Hochtouren und erhöhten bis zum Ende des ersten Drittels auf 5:1.
Drittel Nummer zwei verlief ähnlich. Leipzig traf und der UHC hatte das Nachsehen. Zwar erarbeiteten sich die Döbelner zahllose Chancen, konnten sie aber in nicht in Erfolge umwandeln. Oft fehlten nur Zentimeter oder das Quäntchen Glück. Die Torfabrik des MFBC machte dagegen keine Pause. Bis Spielminute 29 verbuchte der Tabellendritte weitere vier Treffer. Und auch das überaus sehenswerte Rückhand-Tor von Enrico Franze beeinflusste den Verlauf nicht wesentlich. In den Döbelner Reihen blieb es nur bei Chancen. Spielstand nach zwei Dritteln:10:2.
In den letzten 20 Minuten wiegten sich die nun gesättigten Löwen bereits in Sicherheit. Der Spielstand aber war für die Muldestädter kein Grund, ihr Glück nicht weiter herauszufordern. Oliver Hofmann platzierte darauf in der 46. Spielminute Tor Nummer drei für den UHC.
Besonders die Abwehr verrichtete ihre Arbeit nun lobenswert und vereitelte so manche Großchance der Gastgeber. Vor allem Stefan Barthel, der an diesem Tag wegen des Fehlens von Ricardo Franze die Kapitänsbinde trug, erarbeite immer wieder ein ansehnliches Aufbauspiel. Zwar gelangen dem MFBC noch zwei weitere Tore, doch Martin Sauermann schlug gleich im Dreierpack zurück und entschied somit das letzte Drittel zugunsten der Döbelner. Resultat nach 60 Minuten 12:6. Spielertrainer Uwe Wolf: „Wäre das Spiel noch länger gelaufen, wäre es vielleicht noch anders ausgegangen. Wir konzentrieren uns nun auf das Pokalspiel gegen die Floorfighters aus Chemnitz und den Einzug ins Halbfinale.“ Der gelang gestern Abend dann mit einem 6:5-Sieg, nachdem es bis 30 Sekunden vor Schluss Unentschieden gestanden hatte. Rico Haase schnappte sich nach einem Fehlpass der Fighters den Ball und machte den Siegtreffer.

UHC Döbeln 06: Barthel (C), Richter (T), Hofmann, E. Franze, Wolf, Haase, Hamann, Schramm, Rudolph, Kießling, Liers, Schnelle, Sauermann.

Rico Haase gelang in der neunten Minute des ersten Drittels gegen die Leipziger Löwen der 1:1-Ausgleich. Danach allerdings spielten sich die Gastgeber auf Hochtouren und zogen bis zur ersten Pause auf 5:1 davon.

Rico Haase gelang in der neunten Minute des ersten Drittels gegen die Leipziger Löwen der 1:1-Ausgleich. Danach allerdings spielten sich die Gastgeber auf Hochtouren und zogen bis zur ersten Pause auf 5:1 davon.

Foto: Ines Christ  -Leipziger Volkszeitung-

Spielpläne Saison 2021/2022
Hier findet ihr die Spielpläne der U13, U17 und RL Herren Mannschaft. Wir hoffen euch bald die Termine der U11 nachreichen zu können.
» U13 Kleinfeld
» U17 Kleinfeld
» Regionalliga Herren
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unserer Einlassbedingungen und Hygienekonzepte, welche ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary