zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

• Floorball, DUB-Pokal

UHC Döbeln erreicht die dritte Runde
München/Döbeln (MOH). Der Siegeszug des UHC Döbeln hält weiter an. Am Wochenende spielte sich die Mannschaft gegen Wikinger München mit einem klaren 9:4-Erfolg in die dritte des Deutschen Floorball Pokals.
Döbeln agierte dynamisch, spritzig und mit viel Witz. Das Aufbauspiel stimmte, die Zuordnung passte und München wusste sich nur mit extrem körperlicher Härte zu helfen. Nichtsdestotrotz behielten die Muldestädter die Nerven, spielten kontrolliert und mit viel Übersicht. Michael Schulz, der bereits seit einigen Wochen wieder konstant in den Reihen des UHC trainiert, lief ebenfalls zur Hochform auf und platzierte gleich einen Doppelpack im Netz der Münchner. Letzteres Tor geschah auf Vorlage von Nachwuchstalent Robyn Spörrer, der in dieser Partie gleich von Anfang ran musste und seine Arbeit hervorragend meisterte. Knipser Martin Sauermann ließ es sich nicht nehmen und tat es seinem Kollegen in der 18. Minute gleich. 3:0 nach 20 Minuten.
Im zweiten Drittel knüpfte der UHC an seiner Leistung an. Besonders die Stellung der Abwehr machte den Bayern zu schaffen. Dennoch versuchten diese, teilweise mit unzumutbaren Fouls das Spiel an sich zu reißen. Aussicht auf Erfolg hatten sie damit allerdings keine. Im Gegenzug platzierte Enrico Franze in Überzahl einen wunderschönen Schuss ins Netz der Gastgeber. Zwar gelang den Münchnern fünf Minuten später der Anschlusstreffer, doch folgte eine klare und eindeutige Antwort. Binnen drei Minuten sorgten Stefan Liers, Oliver Hofmann und erneut Martin Sauermann für das Ergebnis von 7:1. Allerdings fühlten sich die Döbelner nun zu sicher und kleine Fehler schlichen sich ein. Somit gelang den Wikingern bis Ende des zweiten Drittels noch zwei weitere Treffer.
Die letzten 20 Minuten zeigten dann keine großen Veränderungen. Der UHC spielte sein System souverän weiter und auch München agierte weiter hart an der Schmerzgrenze. In der Aufstellung kam Daniel Kießling für Robyn Spörrer zum Zug, der Rest blieb vorerst bestehen. Auch Stefan Barthel wollte einen Eintrag auf dem Spielprotokoll und nahm in der siebten Spielminute auf der Strafbank Platz. Selbst in Unterzahl ließen die Muldestädter nichts anbrennen. Kontrolliert spielten sie die zweiten Minuten runter, bevor Martin Sauermann zum Hattrick ausholte. Besondere Erwähnung sollte hier auch Michael Schulz gebühren, der alle drei Vorlagen auf Sauermann gab. Ein Tor gelang den Gastgebern, das sollte es aber auch gewesen sein. Maximilian Thomas und Marc Kaubisch erhielten ebenfalls noch ihre Chance. Schlussendlich war es wieder Martin Sauermann, der den Endstand von 9:4 23 Sekunden vor Schluss markierte. Trainer Uwe Wolf: „Ein konstant gutes Spiel mit nur kleinen Defiziten. Wir können sehr zufrieden sein.“

UHC Döbeln: Liers (C), Bachmann (T), Sauermann, Spörrer, Thomas, E. Franze, Hofmann, Schnelle, Barthel, Kaubisch, Hamann, Haase, Kießling, Schulz.

Döbelner Allgeneine Zeitung 19.10.2010

Saisonabbruch 2020/2021
Aufgrund der aktuellen nach wie vor angespannten Corona-Lage in Deutschland, speziell auch im Bereich der SBK-Ost, haben die Kommissionsmitarbeiter der SBK-Ost beschlossen, die aktuelle Saison 2020/2021 zu beenden und alle Spiele zu annulieren.
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Nur unter der Einhaltung von bestimmten Auflagen ist der Spielbetrieb hoffentlich in naher Zukunft überhaupt wieder möglich. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unseres Hygienekonzepts, welches ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary