zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

Torfabrik UHC punktet erneut

Floorball, 2. Bundesliga: UHC Döbeln – UHC Elster 17:2 (2:1, 10:0, 5:1)
Döbeln (MOH). Unkompliziert und mehr als eindeutig hat der UHC am Wochenende seine Gäste aus Elster in die Schranken gewiesen. Nach einem relativ ausgeglichenen ersten Drittel starteten die Muldestädter nach der Pause voll durch und entschieden mit zehn Toren in Folge das Spiel bereits nach 40 Minuten. Am Ende brachten sie es auf ein 17:2.
Doch begann alles etwas anders. Zwar reiste der UHC Elster mit nur acht Feldspielern an, doch agierten diese in den ersten 20 Minuten, als ob ihnen die Kraft dreier Wechselreihen zur Verfügung stünde. Dass sich das jedoch nicht auszahlen konnte, beweisen die Ergebnisse der folgenden Drittel. Nichtsdestotrotz waren es die Gäste, die den ersten Treffer der Partie verbuchen konnten. Die Döbelner hingegen ließen es ruhig angehen, zeigten sich unbeeindruckt und setzen auf ein kontrolliertes Aufbauspiel. Somit währte die Führung nur drei Minuten bis Rico Haase den Ball versenkte. Besonders viele Augen waren auf Neuling Lauri Sääksvuori gerichtet, der auf seiner Abwehrposition vor allem viel Ruhe ausstrahlte und immer wieder Akzente nach vorn setzen konnte. Fünf Minuten vor Ende des ersten Drittels brachte Kapitän Stefan Liers aus der zweiten Reihe seinem Team die 2:1 Führung.
Das zweite Drittel verlief nun ganz nach dem Geschmack der Hausherren. Schnell, einfach und schnörkellos lief der Ball durch die Reihen der Schwarz-Gelben und fand im Minutentakt sein Ziel im Tor der Gäste. Dabei wurden Franze, Haase, Schulz, Sauermann, Hamann, Kaubisch und selbst einer der Elsteraner auf der Torschützenliste notiert. Dass dieser Werdegang den Anhaltinern so gar nicht passte, zeigte sich deutlich in der Härte und dem körperbetonten Spiel. Allerdings waren die Schiedsrichter aus Leipzig hinterher und konnten einem ausartenden Spielstil entgegenwirken. Torhüter Daniel Bachmann hatte in dieser Partie recht wenig zu tun; was allerdings auf sein Tor zuflog, konnte er sicher parieren. Der Stand nach 40 Minuten: 12:1.
Auch das letzte Drittel war relativ unspektakulär. Elster stellte sich kompakt vor das eigene Tor und Döbeln presste ohne Pause. Zwar gelang den Gästen noch ein zweiter Treffer, doch sollte das auch alles für diesen Tag gewesen sein. Im Gegenzug schlug der kleine gelochte Ball noch weitere fünf Mal im Elsteraner Tor ein, bevor die Schlusssirene ertönte. Haase, Hofmann, Schulz, Franze und Liers waren dabei die Torschützen.
Der angestaute Frust der Gäste äußerte sich fünf Sekunden vor Schluss dann in einer roten Karte für Christian Schneider, der nach einem Zweikampf mit Hamann sich selbst nicht mehr unter Kontrolle hatte und nachschlug.
Am Ende ein verdienter 17:2 Sieg, der schöne Tore darbot, jegliche Spannung jedoch vermissen ließ.
UHC Döbeln: Liers (C), Bachmann (T), Sauermann, Sääksvuori, Hohenstein, Thomas, E. Franze, Hofmann, Schnelle, Kaubisch, Hamann, Haase, Schulz

Nichts half: Das Tor des UHC Elster war dem Druck der Gastgeber hilflos ausgeliefert. Bereits zum Ende des zweiten Drittels hatte der UHC Döbeln – im Bild Spieler Oliver Hofmann – die Partie mit zehn Toren in Folge für sich entschieden.
Foto: Gerhard Dörner

Döbelner Allgemeine Zeitung (07.02.2011)

Spielplan 2020/2021
Der aktuelle Spielplan mit ALLEN Spielen des UHC Döbeln 06 e.V. ist derzeit noch in Arbeit. Wir bitten euch noch um etwas Geduld.
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Nur unter der Einhaltung von bestimmten Auflagen ist der Spielbetrieb überhaupt möglich. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unseres Hygienekonzepts, welches ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary