zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

UHC ist fünftbestes Team

Floorball U15 Deutsche Meisterschaft: UHC Döbeln schneidet nach zwei aufregenden Tagen als Fünfter ab

Halle/Döbeln (TT). Mit Platz fünf kehrten die U15-Floorballer des UHC Döbeln am Wochenende von den Deutschen Meisterschaften aus Halle zurück. Zwei der wohl schönsten und aufregendsten Tage in dieser Saison hat der Döbelner Floorball-Nachwuchs dort verlebt – denn unter den besten acht Mannschaften aus ganz Deutschland auflaufen zu dürfen, bleibt der Mehrzahl der Teams versagt.
Gegen den TSV Rangsdorf spielten anfänglich die Nerven der Döbelner noch nicht ganz mit. Es dauerte fast zehn Minuten, bis die Döbelner Fans erstmals richtig jubeln konnten – beim Tor von Franz Tempel. Danach kam die Döbelner Torfabrik in Fahrt und fast alle Spieler durften den kleinen gelochten Ball im gegnerischen Netz zappeln lassen – bis zum 13:1-Sieg, mit dem die Döbelner übrigens das höchste Ergebnis der gesamten Deutschen Meisterschaft erspielten.
Drei Stunden hatten die Döbelner nun Zeit bis zu ihrem zweiten Vorrundenspiel, bei dem mit des ESV Ingolstadt ein Titelanwärter auf dem Feld stand. Den Respekt dieser Mannschaft gegenüber spürten nicht nur die Fans, sondern auch der Gegner. Bis zur Halbzeit konnte auch Döbelns Keeper Lenny Wendisch ein 4:0 nicht verhindern. Was UHC-Trainer Robyn Spörrer mit den Jungs in der Pause anstellte, wird ein Geheimnis bleiben. Doch die Döbelner kamen wie ausgewechselt aus der Kabine und rockten das Feld. Zwar kassierte Döbeln noch das 5:0, aber nach drei Minuten gelang Hendrik Tzschoppe das 5:1. Immer mehr Chancen erspielten sich die Döbelner und waren nun klar die bessere Mannschaft. Nach sieben Minuten fiel endlich durch Max Kunnert das zweite Tor. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Ingolstadt baute auf seine Abwehr, um den Sieg zu sichern. In der 29. Minute gelang Gunnar Liebig zwar noch das 5:3, doch leider ist ein Spiel eben nach 30 Minuten zu Ende.
Um die Halbfinale zu erreichen, musste Döbeln sein letztes Vorrundenspiel gewinnen. Doch auch hier stand mit dem ehemaligen Deutschen Meister, dem MTV Mittlnkirchen, ein Titelanwärter auf dem Feld. Von Beginn an ging es hoch her in dieser Partie. Um jeden Ball wurde gekämpft, als ginge es ums Überleben. Auch hier tobte der Döbelner Fanblock wieder lautstark und wurde mit einem sagenhaften Spiel belohnt. Der MTV konnte zwar zunächst mit 2:0 in Führung gehen, doch Max Kunnert gelang in der fünften Minute der Anschlusstreffer. Nun ging es immer wieder hin und her. Zunächst gelang es Döbeln durch einen Doppelschlag von Hendrik Tzschoppe, in Reichweite zu bleiben. Dann zog Mittlnkirchen durch einen Doppelschlag wieder auf 6:3 davon. Nun setzte Robyn Spörrer alles auf eine Karte und schickte seine besten Spieler aufs Feld, die mit fliegenden Wechseln nun das Spiel wieder dominierten. Maximilian Thomas brachte Döbeln mit einem Doppelschlag wieder ins Spiel. Leider wurde das Powerspiel der Döbelner nicht belohnt, obwohl die UHC-Jungs das technisch bessere Spiel boten. Mit der 5:6-Niederlage blieb den Jungs „nur“ das Spiel um Platz fünf am Sonntag.
Gegen die SG Kölln-Reisiek ließ Trainer Spörrer vor allem die jüngeren und neueren Spieler ihr Können unter Beweis stellen. Zwar lief nicht alles perfekt, doch die Überlegenheit des UHC spiegelte sich im Endstand von 6:2 und dem somit erreichten fünften Platz wider.
Deutscher Meister ist in einem spannenden Finalspiel gegen den ESV Ingolstadt der Staffelgegner SV Concordia Harzgerode geworden. Diesen konnte Döbeln in der letzten Saison ebenfalls schon besiegen. Auch dies zeigt, wie dicht die Leistungen der Mannschaften zusammenliegen und dass zum Siegen eben auch ein wenig Glück gehört.

UHC Döbeln: Daniel Siegemund (Tor), Lenny Wendisch (Tor), Gunnar Liebig (C) (5), Hendrik Tzschoppe (6), Max Kunnert (6), Maximilian Thomas (4), Joe Hundertmark (2), Maximilian Möbius (1), Franz Tempel (1), Lukas Hickethier (1), Lukas Schaaf (1), Franz Tempel, Felix Grimpe. Trainer Robyn Spörrer.

Grund zum Jubeln gab es für die Döbelner Floorballer am Wochenende oft. Die U15-Mannschaft erkämpfte sich Platz fünf bei der Deutschen Meisterschaft. Foto: TT

Grund zum Jubeln gab es für die Döbelner Floorballer am Wochenende oft. Die U15-Mannschaft erkämpfte sich Platz fünf bei der Deutschen Meisterschaft. Foto: TT

Saisonabbruch 2020/2021
Aufgrund der aktuellen nach wie vor angespannten Corona-Lage in Deutschland, speziell auch im Bereich der SBK-Ost, haben die Kommissionsmitarbeiter der SBK-Ost beschlossen, die aktuelle Saison 2020/2021 zu beenden und alle Spiele zu annulieren.
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Nur unter der Einhaltung von bestimmten Auflagen ist der Spielbetrieb hoffentlich in naher Zukunft überhaupt wieder möglich. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unseres Hygienekonzepts, welches ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary