zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

Tabellenführer sorgt für gute Laune

Döbelner Floorballer bleiben nach Sieg gegen Weißenfels an Tabellenspitze  Für gute Stimmung in der Stadtsporthalle sorgten am Sonnabend die Floorballer des UHC Döbeln 06. Die Tabellenführer der 2. Bundesliga besiegten die Gäste vom UHC Sparkasse Weißenfels mit 12:9 und behaupteten so im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause ihren Spitzenplatz. © Seite 17 Foto: Wolfgang Sens

Döbelner Floorballer bleiben nach Sieg gegen Weißenfels an Tabellenspitze Für gute Stimmung in der Stadtsporthalle sorgten am Sonnabend die Floorballer des UHC Döbeln 06. Die Tabellenführer der 2. Bundesliga besiegten die Gäste vom UHC Sparkasse Weißenfels mit 12:9 und behaupteten so im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause ihren Spitzenplatz. © Seite 17 Foto: Wolfgang Sens

Floorball 2. Bundesliga: UHC Döbeln 06 – UHC Sparkasse Weißenfels 12:9 / Döbeln bleibt Erster

Döbeln . Im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause gewann Tabellenführer UHC Döbeln 06 gegen den UHC Sparkasse Weißenfels mit 12:9 und sorgte damit für gute Laune beim heimischen Publikum.
Die Partie begann ruhig und ausgeglichen. Döbeln setzte gute Akzente, ging durch Stefan Liers in Führung und baute diese, nach dem Ausgleich der Gäste, durch Toni Schnelle und Maximilian Thomas auf 3:1 aus. Weißenfels kam nun besser ins Spiel und bestrafte Fehler der Döbelner mit drei Treffern in Folge zum 3:5 (18.). Unruhe machte sich bei den Zuschauern breit. Die Spieler indes ließen sich nicht beirren. Sie konnten den Abstand noch kurz vor dem Ende des ersten Drittels durch ein Tor von Daniel Kießling nach guter Vorlage von Michael Schulz auf 4:5 verkürzen. Nach der Pause ging es motiviert weiter und dem angeschlagenen Rico Haase gelang der Ausgleichstreffer zum 5:5. Die Situation entspannte sich. Schließlich schlugen das Doppel Kießling/Schulz und Maximilian Thomas erneut zu und erhöhten auf 7:5. Nach dem 7:6-Anschlusstreffer folgte die erste Zweiminutenstrafe für die Gäste wegen Bodenspiels. Diese nutze Kapitän Martin Sauermann und lochte nach Vorlage von Michael Schulz zum 8:6 ein. Der Vorsprung wurde noch komfortabler durch ein weiteres Tor von Toni Schnelle. Er markierte den Pausenstand zum 9:6.
Das letzte Drittel eröffnete Martin Roßberg mit einem Treffer nach Vorlage von Stefan Liers. Damit sorgte er für gute Laune beim Publikum, denn ein Sieg gegen die Weißenfelser wurde nun immer wahrscheinlicher. Einige Turbulenzen gab es noch wegen einer Zweiminutenstrafe für Hannes Hohenstein, der wegen wiederholten Vergehens auf die Bank musste. Für einen weiteren Höhepunkt im Spiel sorgte Rico Haase, der in der 7. Spielminute einen Penalty sehenswert verwandelte.
Weißenfels zog noch einmal alle Register, um das Spiel vielleicht doch noch zu drehen. Es gelangen noch drei Tore.Tore, die in der Endabrechnung aber nicht mehr als Resultatskosmetik bedeuteten.
Kommenden Sonnabend erwartet der UHC Döbeln im vorgezogenen Punktspiel den ESV Ingolstadt. Eine Aufgabe, die lösbar erscheint und Vorfreude auf ein weiteres sehenswertes Heimspiel wecken soll.

UHC Döbeln 06: Daniel Bachmann (Goalie), Stephan Richter (Goalie), Martin Sauermann (C), Rico Haase, Martin Roßberg, Enrico Franze, Toni Schnelle, David Rudolph, Michael Schulz, Hannes Hohenstein, Stefan Barthel, Stefan Liers, Daniel Kießling, Maximilian Thomas.

Döbelns Floorballer ließen sich von einem zwischenzeitlichen Rückstand nicht beirren. Sie spielten ruhig weiter und wurden am Ende gegen die Gäste aus Weißenfels mit einem überlegenen Sieg belohnt. Hier im Zweikampf der "alte Hase" Martin Brückner aus WSF gegen das Döbelner Nachwuchstalent Martin Roßberg Foto: Wolfgang Sens

Döbelns Floorballer ließen sich von einem zwischenzeitlichen Rückstand nicht beirren. Sie spielten ruhig weiter und wurden am Ende gegen die Gäste aus Weißenfels mit einem überlegenen Sieg belohnt. Hier im Zweikampf der "alte Hase" Martin Brückner aus WSF gegen das Döbelner Nachwuchstalent Martin Roßberg Foto: Wolfgang Sens

 Döbelner Allgemeine Zeitung (23.01.2012)

 

 

 

 

Saisonabbruch 2020/2021
Aufgrund der aktuellen nach wie vor angespannten Corona-Lage in Deutschland, speziell auch im Bereich der SBK-Ost, haben die Kommissionsmitarbeiter der SBK-Ost beschlossen, die aktuelle Saison 2020/2021 zu beenden und alle Spiele zu annulieren.
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Nur unter der Einhaltung von bestimmten Auflagen ist der Spielbetrieb hoffentlich in naher Zukunft überhaupt wieder möglich. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unseres Hygienekonzepts, welches ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary