zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

UHC Döbeln – SSF Dragon Bonn (Teil II), damit ist die Saison vorbei

Beide Kapitäne vor dem 2. Halbfinalspiel in der Stadtsporthalle

Beide Kapitäne vor dem 2. Halbfinalspiel in der Stadtsporthalle

 

Floorball 2. Bundesliga Playoff-Halbfinale: UHC Döbeln – SSF Dragon Bonn 8:9

Döbeln (MR). Die Karte zum Playoff-Finale in der 2. Bundesliga konnte der UHC Döbeln nicht lösen. Sowohl das erste, als auch das zweite Rückspiel gegen den SSF Dragons Bonn verloren die Muldestädter.
Die Drachen hatten scheinbar aus der letzten Niederlage gegen Döbeln gelernt. Bereits in der zweiten Spielminute klingelte es im Döbelner Kasten. Doch damit nicht genug. Nach sechs Minuten führte Bonn mit 3:0 und erhöhte in Minute 18 sogar auf 4:0. Lange Gesichter im UHC-Lager. Kurz vor Ende des ersten Drittels gelang Michael Schulz ein Treffer. Leichtes Aufatmen. Doch scheinbar hatten die UHC-Jungs den Weckruf nicht gehört und Bonn netzte zum 6:1 ein. Nach dem ersten Drittel stand es 7:2 für die Gäste. Das Spiel wurde jetzt sehr körperbetont und emotional. Toni Schnelle musste mit einer Zehn-Minuten-Strafe vom Feld. Die Schiedsrichterentscheidungen waren teilweise nicht nachvollziehbar, was nicht gerade für Entspannung auf dem Feld sorgte. Im Gegensatz zum Gegner fand Döbeln keine klare Linie. Bonn lochte noch zweimal ein, bevor Daniel Kießling zum 3:9 verkürzte und damit das letzte Drittel einleitete. Eine Zeitstrafe beantwortete Spielertrainer Uwe Wolf mit dem 4:9. Das letzte Tor für Bonn fiel in Minute zehn. Kapitän Martin Sauermann und Stefan Liers verbesserten das Resultat auf 6:10 – verloren.
Alles auf Anfang war jetzt angesagt, die zweite Chance nutzen. Doch das gelang den Döbelnern auch im Endscheidungsspiel auf ungewohntem Terrain in der Sporthalle Burgstraße nicht. Riesen-Jubel, als Rico Haase bereits in der dritten Minute das 1:0 machte. Ein weiteres Tor von Michael Schulz ließ die Halle beben. Doch Bonn traf das Döbelner Gehäuse gleich doppelt. Zur ersten Pause stand es 3:2. Doch Bonn glich aus und erhöhte auf 3:5. Döbeln legte nach zum 4:5. Die nächsten Minuten waren nichts für schwache Nerven. Es folgten unschöne Situationen, das Spiel wurde immer härter. Im letzten Drittel sorgte ein Tor von Rico Haase für Hoffnung. Tatsächlich wurde es in den letzten Minuten noch einmal spannend. Döbeln gab alles, lochte durch Enrico Franze und Kapitän Martin Sauermann zum 8:9 ein und versuchte, durch Herausnehmen des Torhüters zu punkten. Vergebens. Beim Abpfiff stand es 8:9 für den SSF Dragons Bonn, der sich damit für das Playoff-Finale der 2. Bundesliga gegen den TV Eiche Horn Bremen qualifiziert hat.

UHC Döbeln: Daniel Bachmann(Goalie), Martin Sauermann (C), Rico Haase, Martin Roßberg, Toni Schnelle, Marc Kaubisch, Michael Schulz, Hannes Hohenstein, Stefan Barthel, Stefan Liers, Maximilian Thomas, David Rudolph, Uwe Wolf, Enrico Franze, Daniel Kießling.

Döbelner Allgemeine Zeitung (21.03.2012)

http://www.ssf-bonn.de/floorball/newsitem.php?newsid=110

Beide Kapitäne vor dem 2. Halbfinalspiel in der Stadtsporthalle

 

Spielpläne Saison 2021/2022
Hier findet ihr die Spielpläne der U13, U17 und RL Herren Mannschaft. Wir hoffen euch bald die Termine der U11 nachreichen zu können.
» U13 Kleinfeld
» U17 Kleinfeld
» Regionalliga Herren
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unserer Einlassbedingungen und Hygienekonzepte, welche ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary