zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

Hoffen auf eine schöne Bescherung

Weißenfels/Döbeln. Mit 1:10 haben die Döbelner Bundesliga-Floorballer am Sonnabend das Pokal-Achtelfinale gegen den UHC Weißenfels verloren. Doch mit dieser Niederlage ist die Weihnachtspause des UHC noch nicht eingeläutet. Bevor es am 24. Dezember unterm Weihnachtsbaum besinnlich werden kann, müssen die jungen Ballkünstler noch einmal ran: Am 23. Dezember beim Heimspiel gegen den ETV Hamburg.

Und gegen den wollen die Sachsen unbedingt einen Sieg einfahren. Ihr letzter Punktgewinn liegt schon einige Wochen zurück – am 11. November siegte der UHC knapp mit 7:6 gegen Bremen – um nur eine Woche später bei den Bremern mit 4:6 zu verlieren. Seit dem wurde wenig gespielt, weist doch der Ansetzungskalender eine wochenlange Pause aus. Ob das gut oder schlecht ist, wird sich zeigen. Ganz schlecht schlugen sich die Döbelner im Pokalspiel gegen Weißenfels jedenfalls nicht, obwohl sie als Verlierer aus der Partie gingen. Doch etwas anderes hatte man im Vorfeld auch nicht wirklich erwartet. Vor knapp 300 Zuschauern in der Weißenfelser Stadthalle belauern sich beide Teams zunächst. Die ersten drei Minuten laufen ungewöhnlich ruhig, es gibt kaum gefährliche Angriffe. In der siebenten Minute dann zappelt der Ball im Weißenfelser Tor – das erste und letzte Mal für Döbeln in dieser Partie. Vier Minuten später kann Weißenfels ausgleichen, nach 13 Minuten zappelt das Döbelner Netz erneut. Bis zur ersten Drittelpause bleibt es beim 2:1, denn die Döbelner erspielen sich zwar gute Chancen, treffen aber nicht.

Zwei Tore für Weißenfels und eine Matchstrafe für den UHC Döbeln sind die Höhepunkte des zweiten Drittels. Weil Michael Schulz auf dem Spielprotokoll nicht angemeldet war, bekam er die Rote Karte. Mitspieler Toni Schnelle saß die fünfminütige Strafe ab. Das letzte Drittel gehört ganz klar den Gastgebern. Im Sekundentakt fallen zeitweise die Tore, und kurz vor Schluss nimmt Weißenfels sogar zwischenzeitlich den Goalie raus, um das Tor der Döbelner mit sechs Spielern stürmen zu können. Am Ende steht es 10:1, auf Döbelner Seite wird Torwart Daniel Bachmann als bester Spieler ausgezeichnet.

Am kommenden Sonntag müssen die momentan von den beiden Spielertrainern Rico Haase und Stephan Barthel betreuten Döbelner noch einmal richtig Gas geben, um mit einem Erfolgserlebnis in die Weihnachtsfeiertage gehen zu können. Gegen den aktuellen Tabellenzweiten der 1. Bundesliga wird das wahrscheinlich alles andere als einfach. Und: 4. Advent hin oder her – Geschenke wird keines der beiden Teams zu verteilen haben. Die Döbelner hoffen wie immer auf die möglichst zahlreiche Unterstützung durch ihre Fans, die an diesem 4. Advent für einen Euro Eintritt in die Halle kommen. Es gibt für alle Glühwein und Punsch und vor dem ersten Bully werden in der Stadtsporthalle gemeinsam Weihnachtslieder gesungen – in der Hoffnung auf eine tatsächlich schöne Bescherung noch vor dem Heiligen Abend.

Manuela Engelmann, Döbelner Allgemeine Zeitung (17.12.2012)

Spielplan 2020/2021
Der aktuelle Spielplan mit ALLEN Spielen des UHC Döbeln 06 e.V. ist derzeit noch in Arbeit. Wir bitten euch noch um etwas Geduld.
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Nur unter der Einhaltung von bestimmten Auflagen ist der Spielbetrieb überhaupt möglich. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unseres Hygienekonzepts, welches ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary