zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

13 erweist sich als Unglückszahl

Floorball, 1. Bundesliga: MFBC Leipzig – UHC Döbeln 13:3 (6:1, 2:1, 5:1)

Leipzig/Döbeln (MR). Von wegen Glückzahl: Am 13. Spieltag in der 1. Bundesliga verloren die Döbelner Spieler vom UHC mit 13:3 gegen die Mannschaft vom MFBC Leipzig. Döbeln kam nur schwer in Gang und lag nach elf Spielminuten schon mit 3:0 zurück. Nach Vorlage von Rico Haase gelang Enrico Franze dann endlich der erlösende 3:1-Anschlusstreffer (16.). Doch Leipzig drehte wieder auf und startete erneut Angriffe. Torhüter Daniel Bachmann hielt gut, konnte aber das 4:1 (17.)nicht verhindern. Danach fielen Tore wie am Fließband, leider für die Leipziger Cracks und so musste Döbeln mit einem 6:1-Rückstand zur Drittelpause in die Kabine gehen.

Auch das zweite Drittel begann gar nicht verheißungsvoll. Bereits in Minute 3 gelang den Leipzigern ein Treffer von der Mittellinie ins Tor der Gäste. Hinzu kam noch eine Strafe für Stefan Liers wegen Spielverzögerung. So konnte Leipzig wieder in Überzahl auf 8:1 erhöhen. Das Spiel gestaltete sich jetzt körperbetont und temporeich, allerdings konnte sich Döbeln nunmehr besser sortieren und fand gut ins Spiel. Leipzig musste nun gleich zweimal auf die Bank, was Döbeln für sich nutzen konnte. Mit einem schönen Treffer verkürzte Rico Haase zum 8:2. Weitere Chancen ließ Döbeln allerdings liegen.

Ins letzte Drittel startete Döbeln mit einem sehenswerten Tor von Michael Schulz. Die zahlreich mitgereisten Fans hofften nun auf eine Aufholjagd und feuerten ihre Mannschaft an. Daniel Bachmann parierte großartig. Aber der Druck der Leipziger war zu groß und so stand es nach einem weiteren Treffer 9:3 für die Messestädter. Nun musste Hannes Hohenstein mit einer Zwei-Minuten-Strafe raus. Bachmann hielt der Unterzahlsituation stand. Nach einer weiteren Strafe gegen Paul Thomas konnte Leipzig aber einlochen zum 10:3. Ursache war wohl auch, dass die Leipziger zu oft allein vorm Döbelner Tor standen und ungehindert zum Abschluss kamen. Eine Schwäche der Döbelner Abwehr. Nach einer unübersichtlichen Spielsituation erhöhte Leipzig schließlich auf 11:3 und ließ kurz darauf noch das 12:3 (15.) folgen. Das Spiel war in dieser Situation ruhiger und Spielzüge konnten von beiden Mannschaften gut aufgebaut werden. Nach einer Auszeit von Leipzig legten diese noch mal richtig los. Wieder hielt der Döbelner Goalie spektakulär, doch wurde er zu oft allein gelassen. Dazu wurden die Döbelner von den Schiris ausgebremst, machten aber auch Fehler, die Leipzig prompt mit dem 13:3 bestrafte.

Döbeln lieferte sicherlich kein ganz schlechtes Spiel ab, muss sich aber in den nächsten Begegnungen mit Wernigerode, Lilienthal, Chemnitz und Dresden deutlich steigern, um endlich wieder zu punkten.

Döbelner Allgemeine Zeitung (28.01.2013)

Saisonabbruch 2020/2021
Aufgrund der aktuellen nach wie vor angespannten Corona-Lage in Deutschland, speziell auch im Bereich der SBK-Ost, haben die Kommissionsmitarbeiter der SBK-Ost beschlossen, die aktuelle Saison 2020/2021 zu beenden und alle Spiele zu annulieren.
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Nur unter der Einhaltung von bestimmten Auflagen ist der Spielbetrieb hoffentlich in naher Zukunft überhaupt wieder möglich. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unseres Hygienekonzepts, welches ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary