zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

Gegen Dresden noch einmal siegen

Floorball, 1. Bundesliga

Döbeln (ME). Auf zur letzten Runde – vor den Play-offs. Morgen heißt es für die Bundesliga-Floorballer des UHC Döbeln, vor heimischem Publikum noch einmal alles geben. Zu Gast in Döbelns Stadtsporthalle ist das Tabellenschlusslicht, die Unihockey Igels Dresden. Für die Döbelner die Gelegenheit, wieder eine Partie siegreich zu gestalten. 14 Zähler aus 17 Partien haben die UHC-Cracks bis dato erkämpfen können – nicht das Ergebnis, das sie sich zu Saisonbeginn erhofft hatten. Um unter die ersten Sechs zu gelangen, wie gewünscht, hätten die Döbelner ein paar Mal mehr als Sieger vom Parkett gehen müssen. Nur fünfmal in dieser Saison schaffte es das Team zu gewinnen, viermal davon auf eigenem Parkett. Der einzige Auswärtssieg gelang dem UHC ausgerechnet bei dem Team, das morgen in der Muldestadt zu Gast ist. Die Unihockey Igels Dresden mussten sich im Hinspiel den Döbelnern geschlagen geben – allerdings nur ganz knapp. Mit 7:6 siegte der UHC am vierten Spieltag der Saison in der Verlängerung der Partie.

Knapp zu gewinnen scheint das Credo der Döbelner zu sein. Sowohl im Auftaktspiel gegen Lilienthal (9:8), als auch beim Sieg gegen Eiche Horn Bremen (7:6) und gegen den EV Hamburg (5:4) machten es die Döbelner spannend. Wohltuende Ausnahme von dieser nervenaufreibenden Regel ist da der jüngste 12:5-Sieg gegen die Chemnitzer Floor Fighters gewesen – ein Lichtblick. Auch wenn es für die Döbelner kein Herauskommen mehr aus der Play-down-Zone gibt, wichtig ist die Partie morgen trotzdem. Theoretisch könnte der UHC noch Viertletzter werden und würde dann in den Play-downs erneut gegen die Igels als Letzten antreten. Als Drittletzter stünde die Auseinandersetzung mit dem Vorletzten an. Gespielt werden maximal drei Partien, wer zwei gewinnt, ist durch. Wer verliert, muss in die Relegation mit den beiden Erstplatzierten der 2. Bundesliga.

Manuela Engelmann, Döbelner Allgemeine Zeitung (08.03.2013)

Saisonabbruch 2020/2021
Aufgrund der aktuellen nach wie vor angespannten Corona-Lage in Deutschland, speziell auch im Bereich der SBK-Ost, haben die Kommissionsmitarbeiter der SBK-Ost beschlossen, die aktuelle Saison 2020/2021 zu beenden und alle Spiele zu annulieren.
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Nur unter der Einhaltung von bestimmten Auflagen ist der Spielbetrieb hoffentlich in naher Zukunft überhaupt wieder möglich. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unseres Hygienekonzepts, welches ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary