zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

Döbelner feiern vor Weihnachten Fest der Tore

Floorball Regionalliga U11 mixed: UHC Döbeln 06 – Unihockey Igels Dresden 12:0 / UHC Döbeln 06 – SC DHfK Leipzig 17:5

Döbeln (FW). Mit zwei deutlichen Siegen gegen die Unihockey Igels Dresden (12:0) und den SC DHfK Leipzig (17:5) haben die U11-Floorballer des UHC Döbeln 06 ihre Spitzenposition in der Mixed-Staffel 2 der Regionalliga nachdrücklich behauptet. Der dritte Spieltag wurde auf heimischem Parkett zum Fest der Tore für die Döbelner, die nach wie vor ungeschlagen sind.

Die Dresdner Igels schienen an diesem Tag nicht wirklich in Döbeln angekommen zu sein, denn bereits 21 Sekunden nach dem Bully fiel das erste Tor für Döbeln. Mannschaftskapitän Erik Weinberg brachte nach einer genauen Vorlage von Tim Trinitz sein Team in Führung. Dass Tim Trinitz nicht nur passen, sondern auch schießen kann, demonstrierte er nur drei Minuten später, als er im Alleingang auf 2:0 erhöhte. Die Igels fanden einfach nicht ins Spiel und mussten sich den sauberen Spielzügen der Gastgeber immer wieder geschlagen geben. Innerhalb weniger Minuten erhöhten Lucas Roßberg, Tobias Baier und erneut Erik Weinberg den Spielstand auf 5:0. Die Gäste waren insgesamt nur an einem Tor beteiligt, und das war auch noch ein Eigentor kurz vor der Halbzeit. Mit 6:0 gingen beide Teams in die Pause.

Viele lobende Worte gab es von Seiten der beiden Trainer, die ihre junge Mannschaft gut auf den Spieltag vorbereitet hatten. In der zweiten Hälfte des Spiels änderte sich nicht viel – Döbeln schoss Tore, Dresden lief hinterher. In der 26. Minute reihte sich Lars Ebermann in die Reihe der Torschützen mit ein. Nach einem super herausgespielten Pass von Tim Trinitz konnte er den Ball spielend im Tor der Gäste versenken. Die Igels hatten dem Spiel der UHC Jungs nichts mehr entgegen zu setzen und erlebten mit einer 12:0-Niederlage ihr „Blaues Wunder“ an der Mulde.

Mit dem SC DHfK Leipzig stand den jungen Floorballern des UHC im zweiten Spiel der direkte Tabellennachbar gegenüber – punktgleich, mit nur sieben Toren Rückstand. Es ging in diesem Spiel also um den ersten Tabellenplatz. Die Aufregung war den UHC-Cracks anzusehen, der Siegeswille aber ungebrochen. Die Sporthalle war gut gefüllt und die Stimmung super. Neben den vielen Eltern, Geschwistern, Tanten, Onkeln, Omas und Opas, fanden auch einige der Bundesligaspieler und Sponsoren den Weg in den hohen Norden von Döbeln. Bully – und Tooor! Acht Sekunden brauchte Kapitän Erik Weinberg diesmal, um den Ball das erste Mal ins Netz der Leipziger zu hämmern. Doch der SC DHfK war stark und schoss in der zweiten Minute sofort den Ausgleich.

Im Minutentakt wechselten sich die Teams jetzt mit dem Toreschießen ab. Nach vier Spielminuten stand es 2:2. Von da an spielte aber nur noch Döbeln. Innerhalb nur einer Minute bauten Tobias Baier, Lucas Roßberg und Erik Weinberg die Führung auf 5:2 aus. Und auch Tim Trinitz trug sich wieder mit zwei weiteren Treffern in die Scorertabelle ein. Im Zusammenspiel mit dem Mannschaftskapitän gelang ihm so der Pausenstand zum 9:3. Die Traineransprache in der Halbzeitpause fiel daher sehr positiv aus – mit kleinen Anregungen für den weiteren Verlauf. Doch das Spiel wurde etwas ruppiger, was den Döbelner Jungs anfangs etwas zu schaffen machte. Die Leipziger konnten spielerisch kaum mit den Döbelnern mithalten und versuchten nun, über eine härtere Spielweise ins Spiel zu finden. Doch die jungen Wilden aus Döbeln ließen sich davon nicht beeindrucken und wussten zu überzeugen – mit Toren nämlich. Schöne Spielzüge, genaue Pässe und viel Laufarbeit brachten den erhofften Erfolg. Acht weitere Tore konnte die U11 des UHC noch erspielen, so dass am Ende ein 17:5 auf der Anzeigetafel stand.

Eine großartige Mannschaftsleistung, denn nach sechs Spielen in der laufenden Saison stehen nun auch sechs Siege zu Buche. Für die Unterstützung der Eltern am Rande der Bande bedankten sich die dreizehn U11-Spieler nach dem Aufräumen auf ihre eigene Art und Weise. Sie sangen laut im Chor: „Ja IHR seid da, das ganze Jahr, für den UHC, schwarz und gelb olé, schalalalala!“ Ein bewegender Moment, der einigen Angehörigen die Freudentränen in die Augen trieb.

UHC Döbeln 06:
Kevin Folkmer, Lucas Rentsch, Lars  Ebermann (1), Florian Höschler, Tim Trinitz (6), Lucas Roßberg (6), Florian Baum, Willy Schumann, Julius Hauck, [C] Erik Weinberg (7), Tobias Baier (7), Paul Herrmann, Justin Hönicke.

Döbelner Allgemeine Zeitung (19.12.2013)

U11 des UHC Döbeln

Da jubeln nicht nur die Spieler, sondern auch Eltern und Vorstand des Vereins. Foto: Iris Müller

Freudentanz der U11

Allen Grund zum Jubeln hatten die U11-Floorballer des UHC: Beide Spiele entschieden sie zu ihren Gunsten. Foto: Iris Müller

Spielplan 2020/2021
Der aktuelle Spielplan mit ALLEN Spielen des UHC Döbeln 06 e.V. ist derzeit noch in Arbeit. Wir bitten euch noch um etwas Geduld.
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Nur unter der Einhaltung von bestimmten Auflagen ist der Spielbetrieb überhaupt möglich. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unseres Hygienekonzepts, welches ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary