zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

Die Chemnitzer kommen

Floorball 1. Bundesliga Play-downs: UHC Döbeln muss am Sonntag wieder gegen die Floor Fighters ran

Döbeln. Es ist eine ungewöhnliche Zeit, zu der die Floorballer des UHC Döbeln dieses Wochenende ein Heimspiel austragen – am Sonntag, 16 Uhr. Eine ungewöhnliche Situation ist es nicht. Die Bundesligisten stehen in der zweiten Play-down-Runde, kämpfen einmal mehr um den Verbleib in der Königsklasse. Ihre erste Chance haben sie bereits verspielt. Jetzt muss es das Auftreten gegen die Floor Fighters Chemnitz richten.

Das Unangenehme daran: Die Chemnitzer gehören nicht gerade zu den beliebtesten Gegnern der Döbelner. Spätestens seit die Floor Fighters 2010 den UHC in die 2. Bundesliga zurückgeschickt hatten, könnte man auch vom „Lieblingsfeind“ der Muldestädter sprechen. Seither ist den Begegnungen beider Teams stets eine gewisse Brisanz eigen. In dieser Saison stehen sich die beiden Vereine nun bereits in der zweiten Play-down-Runde gegenüber. Die Döbelner hatten Durchgang eins mit zwei Niederlagen gegen die Igels Dresden abgeben müssen und damit den direkten Klassenerhalt verspielt. Die Chemnitzer gewannen ihr Heimspiel gegen die Hamburger Piranhhas 7:5, verloren das zweite mit 5:7 und mussten sich im entscheidenden Dritten mit 5:6 in der Verlängerung geschlagen geben.

Mit dem selben Ergebnis gewonnen hatten übrigens die Döbelner ihr letztes Meisterschaftsspiel gegen die Chemnitzer – auch in der Verlängerung, auf heimischem Parkett. Zwei Spieltage zuvor war man im Hinspiel mit 3:5 unterlegen gewesen. Knapp ist es meistens zugegangen zwischen den Döbelnern und Chemnitzern – auch im vergangenen Jahr, als sich beide Teams ebenfalls in den Play-downs gegenüberstanden. 2013 behielten die Döbelner in der ersten Play-down-Runde die Oberhand, verloren zwar im Heimspiel mit 8:10, gewannen aber in Chemnitz mit 7:2 (2. Spiel) und 7:6 (3. Spiel), während sich die Floor Fighters über die Relegation in die 1. Bundesliga retten mussten.

Es ist also eine äußerst spannende Begegnung am Sonntag zu erwarten, ein heißer Tanz. Wichtig ist für die Döbelner, die wie immer auf die Unterstützung ihrer Fans hoffen, dass sie sich nicht provozieren lassen und diszipliniert spielen. Zu allem Pech müssen die Gastgeber auf einige wichtige Spieler verzichten. Unter anderem ist Uwe Wolf wegen einer Roten Karte nicht dabei, Goalie Daniel Bachmann immer noch verletzt und nicht einsetzbar. Rico Haase hat die Saison vorzeitig beendet, Jan Kirchmann ist noch verletzt und David Rudolph kann auch nicht spielen.

Manuela Engelmann, Döbelner Allgemeine Zeitung (05.04.2014)

wie eine Wand hinter der Mannschaft

Wieder einmal mit den Fans feiern – das wäre für dieses Wochenende ein besonders anstrebenswertes Ziel. Die Floorball-Bundesligisten des UHC Döbeln empfangen in der letzten Abstiegsrunde vor der Relegation die Chemnitzer Floor Fighters. Es ist ein heißer Tanz auf dem Parkett der Stadtsporthalle zu erwarten. Foto: Iris Müller

Saisonabbruch 2020/2021
Aufgrund der aktuellen nach wie vor angespannten Corona-Lage in Deutschland, speziell auch im Bereich der SBK-Ost, haben die Kommissionsmitarbeiter der SBK-Ost beschlossen, die aktuelle Saison 2020/2021 zu beenden und alle Spiele zu annulieren.
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Nur unter der Einhaltung von bestimmten Auflagen ist der Spielbetrieb hoffentlich in naher Zukunft überhaupt wieder möglich. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unseres Hygienekonzepts, welches ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary