zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

Mit einem „Blauen Auge“ in den Advent

von Tom Herrmann
Am 10. Spieltag der Regionalliga Staffel 1 trafen in Döbeln der UHC Sparkasse Weißenfels und der UHC Döbeln 06 II aufeinander. Mit den Weißenfelsern gastierte der 4-fache Deutsche Meister der Damen an der Mulde, eine Mannschaft die gespickt ist mit vielen Nationalspielerinnen. So bekamen die Zuschauer auch das, was man sich von den Damen versprochen hat: sie zeigten über 60 min hochklassisches Hockey.

Auch hatte das Spiel noch eine Besonderheit, denn hier stand sich auch ein Geschwisterpaar gegenüber. Auf der Weißenfelser Seite spielte mit Laura Hönicke eine ehemalige Döbelnerin gegen ihre kleine Schwester Jenny, die für den UHC Döbeln auflief.

Das Spiel begann wie man es erwartet hatte. Die Weißenfelser Damen kombinierten sich ohne Mühe durch die Döbelner Reihen. Hier zahlte sich das Training der Abwehrreihe der Döbelner aus, so dass die Damen nicht zum Torerfolg kamen. Den Jungs aus Döbeln gelangte es im ersten Drittel zu keiner Zeit, zu ihrem Spiel zu finden. So musste man(n) die ganze Zeit nur reagieren und Ball und Gegner hinterherlaufen. Völlig überraschend kam das 1:0 durch Lukas Schaaf in der 12 min des 1. Drittels, als er einen Abstimmungsfehler in der Abwehr ausnutzen konnte. Davon unbeeindruckt zogen die Damen ihr Spiel weiter durch. In der 15. Spielminute stand Sara Patzelt goldrichtig und konnte einen Traumpass von Laura Neumann unhaltbar für den Torwart der Döbelner Nils Grünert in die Maschen legen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Das 2. Drittel war ein Spiegelbild des 1.. Die Döbelner agierten weiterhin nervös und die Weißenfelser „Cats“ zogen ihre perfekten Kreise über das Parkett. In der 11. Minute konnte Hannes Hohenstein sich auf der linken Seite durchsetzen und bediente Lukas Schaaf, der den Ball zum 2. Mal an diesem Nachmittag im Weißenfelser Kasten unterbrachte. Wieder zeigten sich die Damen unbeeindruckt und so glichen sie 25 sec später erneut aus. Diesmal konnte Magdalena Tauchlitz einen schönen Pass von Carla Benndorf verwerten. Wieder ging es mit einem 1:1 in die Pause.

 Im Schlußdrittel zeigte sich das gleiche Bild, und wieder konnten sich die Torhüter auf beiden Seiten auszeichnen. Auf Döbelner Seite spielte zu dieser Zeit der Rückkehrer Lenny Wendisch, der einmal mehr zeigen konnte warum er für die erste Mannschaft des UHC Döbeln 06 als Nr.2 geholt wurde. Bei den „Cats“ spielte in diesem Spiel mit Sophie Kleinschmidt eine der vielen Nationalspielerinnen im Tor, die eine sehr gute Leistung bot.

Nach 10 min im letzten Drittel stand es immer noch 2:2, in dieser Phase des Spiels erhöhten die Cats nach und nach den Druck auf das Döbelner Gehäuse. Diese kamen nur noch sporadisch zu Entlastungsangriffen. Jetzt reagierte der bis dahin über die Leistung seiner Mannschaft ratlose Trainer der Döbelner schneller als seine finnischen Kollegen und nahm eine Auszeit. Er nahm Nick Hüttig in die Abwehr und stellte Robyn Spörrer auf eine Offensivposition. Plötzlich zeigte sich die Döbelner Mannschaft wie ausgewechselt und so war es erneut Lukas Schaaf, der das wichtige 3. Tor für seinen Verein erzielen konnte und das nur 40 sec. nach der Auszeit. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Der Döbelner Kapitän Mario Becher gewann den Bully, legte auf Jenny Hönicke ab, diese sah, dass Tiffany Küttner gestartet war, spielte ihr den Ball in den Lauf, so dass sie frei vor Sophie Kleinschmidt war und den Ball zum 4:2 für Döbeln platziert ins rechte obere Eck bringen konnte. Aber noch nicht genug. Endlich wachte auch die „Jugend forscht“-Reihe der Döbelner auf, nach Vorlage von Magnus Scholz konnte Leon Zimmermann nur 13 sec. nach dem 4:2 das 5:2 für Döbeln erzielen.

Von diesen 54 sec. waren nun auch die „Cats“ gezeichnet sie erspielten sich weiterhin gute Möglichkeiten, konnten aber an diesem Nachmittag kein Tor mehr erzielen. Nach einer Auszeit nahmen sie noch den Torwart vom Spielfeld. Dies nutzte Robyn Spörrer aus und schickte Gunnar Liebig, der den Endstand von 6:2 markierte.

Fazit: Leider gewinnen nicht immer die Besseren, denn das waren an diesem Nachmittag die Cats aus Weißenfels. Hier haben die Döbelner mit Geschick und Glück ihre Chancen genutzt und 3 Punkte mit in die Weihnachtspause genommen. Noch etwas ist anzumerken: Die Döbelner Zuschauer sahen ein Spiel ohne Strafminuten! Wie lange das her ist, konnte keiner sagen. Danke an die Damen des UHC Sparkasse Weißenfels für das schöne Spiel und an die Schiedsrichter aus Connewitz.

Döbeln: (T) Wendisch, Tempel, Zimmermann, Scholz, Hönicke, Küttner, Hickethier, Simon, Hohenstein, Liebig, Müller, Spörrer, Hüttig, Roßberg, (K) Becher, (T) Grünert

Weißenfels: L.Andrä, Neumann, Leonhard, Benndorf, Tauchlitz, Hönicke, Maudrich, Horn, (K) Patzelt, Österreicher, T.Andrä, (T) Reck, (T) Kleinschmidt

Spielpläne Saison 2021/2022
Hier findet ihr die Spielpläne der U13, U17 und RL Herren Mannschaft. Wir hoffen euch bald die Termine der U11 nachreichen zu können.
» U13 Kleinfeld
» U17 Kleinfeld
» Regionalliga Herren
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unserer Einlassbedingungen und Hygienekonzepte, welche ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary