zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

Vergeblich hinterhergerannt

Floorball, 2. Bundesliga: UHC Döbeln – TV Schriesheim 8:11 (1:2, 3:4, 4:5)

Von Robin Seidler
Döbeln. Die Floorballer des UHC Döbeln mussten am Sonnabend ihren dritten Platz in der zweiten Bundesliga dem TV Schriesheim überlassen. Die Döbelner verloren die Partie gegen ihren Gegner aus der Rhein-Neckar-Region mit 8:11 (1:2, 3:4, 4:5) und rutschen auf Rang fünf ab.

Es war nicht wirklich der Tag des UHC, der gegen einen starken Gegner aus Baden-Württemberg während der 60 Minuten kein einziges Mal in Führung lag und letztlich den Rückständen vergeblich hinterherrannte. Bereits in der vierten Minute gingen die Schriesheimer mit Patrick Arras in Führung. Diese baute Alexander Burmeister neun Minuten später aus. Doch der UHC konnte durch einen tollen Konter mit schönen direkten Pässen durch Ivos Varhanik das 1:2 erzielen. Mit diesem Stand ging es auch in die erste Drittelpause.

Im zweiten Abschnitt erwischten wieder die Schriesheimer den besseren Start. Nicolas und Alexander Burmeister erhöhten auf 1:4 aus Döbelner Sicht, doch der UHC steckte nicht auf. Michael Schulz staubte zum zweiten Döbelner Treffer ab, anschließend verfehlte Deraha freistehend den Ball und prallte stattdessen gegen den Pfosten. Auf der Gegenseite hielt Daniel Bachmann großartig einen Schriesheimer Schuss, der letztlich auf dem Tornetz landete. Martin Potucek konnte mit einem tollen Fernschuss den Anschluss erzielen, doch prompt stellte Burmeister den alten Abstand wieder her. Döbeln ließ sich von diesen Rückschlägen nicht entmutigen. Wieder erzielte Potucek den Anschlusstreffer, doch Schriesheim konnte die Führung durch eine feine Einzelleistung von Adrian Braune wieder auf 6:4 ausbauen.

Die Hoffnung für die UHC-Fans schwand dann wohl zu Beginn des dritten Drittels. Dann da drehte schließlich Felix Künnecke auf, der mit einem lupenreinen Hattrick nun für einen zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Vorsprung für die Gäste sorgte. Die Döbelner konnten den Schaden durch vier Treffer im letzten Abschnitt zwar in Grenzen halten, doch die Niederlage nicht mehr vermeiden. Varhanik, Tempel, Kunert und Franze erzielten die Döbelner Tore. Die Fans zollten der Leistung dennoch Respekt und kündigten für die Partie beim USV TU Dresden ein Heimspiel für Döbeln an.

UHC Döbeln 06: Franz Tempel, Lucas Schaaf, Martin Roßberg, Gunnar Liebig, Maximilian Thomas, Philip Schramm, Enrico Franze, Hendrik Tzschoppe, Lenny Wendisch, Tom Zaspel, Maximilian Möbius, Max Kunert, Martin Potucek, Daniel Bachmann, Lubos Deraha, Michael Schulz, Ivos Varhanik.

Spielplan 2020/2021
Der aktuelle Spielplan mit ALLEN Spielen des UHC Döbeln 06 e.V. ist derzeit noch in Arbeit. Wir bitten euch noch um etwas Geduld.
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Nur unter der Einhaltung von bestimmten Auflagen ist der Spielbetrieb überhaupt möglich. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unseres Hygienekonzepts, welches ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary