zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster
Floorballshop.com
KATEGORIEN

Ungefährdeter Heimsieg für Floorball-Reserve

UHC Döbeln II – Unihockey Igels Dresden II 7:5

von Stephanie Jankowski
Döbeln. Zu keiner Zeit gefährdet war der Heimsieg der Döbelner Verbandslifa-Floorballer des UHC Döbeln 06. Die Reserve-Mannschaft hatte am Sonnabendmittag die Unihockey Igels Dresden II zu Gast. Mit 7:5 zeigten die Döbelner Jungs und Mädchen ihren Gästen, wo der Hammer hängt. Und das obwohl der UHC in der Tabelle unter den Dresdnern rangiert. Nach dem Sieg der Döbelner Mannschaft rückte diese punktgleich zu den Igels aus Dresden auf, befinden sich aufgrund der Tordifferenz allerdings einen Tabellenrang (4.) weiter unten.

Das erste Drittel der Partie begann recht verhalten. Magnus-Ernst Scholz markierte in der 5. Minute das erste Tor des Spiels für den UHC Döbeln II. Danach passierte lange Zeit gar nichts. Erst in der elften Minute schoss Lukas Schaaf nach Vorarbeit von Lenka Raabova das 2:0. Mit diesem Ergebnis gingen beide Mannschaften in die erste Pause. Danach kehrten vor allem die Dresdner munter zurück: Das erste Gästetor vereitelte Robert Reichelt (21.). Lubos Deraha hielt drei Minuten später dagegen und baute den Vorsprung der Döbelner weiter aus (3:1). In der 28. Minute musste Tino Höhne von den Unihockey Igels Dresden II das Parkett wegen überharten Körpereinsatzes für zwei Minuten verlassen. Die Unterzahl der Gäste ausnutzend, schoss Maximilian Thomas das 4:1 für den UHC. Bis zum Ende des zweiten Drittels sollten die Dresdner Floorballer noch zwei Tore markieren und bis auf 4:3 herankommen.

Das letzte und entscheidende Drittel gehörte klar und deutlich den Floorballern des UHC Döbeln II: Maximilian Thomas netzte nach Vorarbeit von Lubos Deraha zum 5:3 ein. Die Dresdner hielten zwar dagegen als das 5:4 in der 49. Minute fiel, doch die beiden Döbelner Lukas Schaaf und Hendrik Tzschoppe manifestierten den Sieg mit zwei Treffern zum 6:4 und 7:4. Einen letzten Ehrentreffern blieb den Gästen schließlich noch, als der Dresdner Tim Körner zum 7:5-Endstand einnetzte.

Für Trainer Tom Herrmann ragte besonders Ronny Müller hervor. Der schoss zwar kein Tor, hatte aber trotzdem „das Spiel seines Lebens“, so der Trainer. Dreimal traf Müller nur den Innenpfosten, blieb aber trotzdem immer am Ball. „Generell hat die Mannschaft eine gute Leistung gezeigt. Alle drei Reihen haben ihr Ding gemacht. Das war ein durchweg ungefährdeter Sieg.“

UHC Döbeln 06 II: Neubert, Tzschoppe, Zimmermann, Scholz, Schaaf, Hönicke, Küttner, Grünert, Hickethier, Simon, Müller, Raabova, Deraha, Thomas

Döbelner Allgemeine Zeitung (15.03.2016)

Saisonabbruch 2020/2021
Aufgrund der aktuellen nach wie vor angespannten Corona-Lage in Deutschland, speziell auch im Bereich der SBK-Ost, haben die Kommissionsmitarbeiter der SBK-Ost beschlossen, die aktuelle Saison 2020/2021 zu beenden und alle Spiele zu annulieren.
Quick News
+++ Covid-19 +++
Es ist unser aller Mitverantwortung, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren. Nur unter der Einhaltung von bestimmten Auflagen ist der Spielbetrieb hoffentlich in naher Zukunft überhaupt wieder möglich. Aus diesem Grund bitten wir euch um Beachtung unseres Hygienekonzepts, welches ihr im Download-Bereich findet.
Also auf geht´s Fans!
+++ Auf geht´s UHC! +++
ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary